vhs Frauenakademie

Carola Blume Akademie – vhs Frauenakademie: Ein Angebot von Frauen für Frauen

Die Frauenakademie ist ein ganzheitlich konzipiertes Angebot, das die Lebenswelt, die spezifischen Interessen und Lernbedürfnisse von Frauen berücksichtigt.

Die Teilnehmerinnen bestimmen das Angebot mit.
Gelernt wird selbstbestimmt und ohne Leistungsdruck.

Die Frauenakademie ist offen für alle Frauen, jeden Alters und jeder Nationalität.

 

Die Blaue Stunde – Frauenleben, die bewegen

Ein Online-Angebot der Frauenakademie immer am Montagabend

In der Blauen Stunde widmen wir uns einer interessanten und charismatischen Frauenpersönlichkeit, ihrer Schöpfung oder einem Werk. Hanna Arendt, Elisabeth I oder Carola Rosenberg- Blume sind sicher allen bekannt – und doch gibt es viel Unbekanntes auch von ihnen noch zu hören. Lernen Sie dabei das Wirken und Leben prominenter oder auch weniger bekannter Frauen - vielleicht auch aus einem ganz anderen Blickwinkel - kennen. Die gesamte Veranstaltungsreihe der Blauen Stunde mit allen Terminen und den vorgestellten Frauen finden Sie hier.


Fachbereichsleiterin
Sabrina Möller
0711 1873-758
E-Mail an Sabrina Möller

Pädagogische Mitarbeiterin
Cerstin Adam-Klitzing
0711 1873-724
E-Mail an Cerstin Adam-Klitzing

Sachbearbeiterin
Fee-Isabel Behnke
0711 1873-861
E-Mail an Fee-Isabel Behnke


 

Alle Termine der Frauenakademie:

> Kursdetails

Malerei in Ost- und Westdeutschland - Die wichtigsten Zentren, Stile und Künstler nach 1945 im Vergleich bis heute

Status Kurs abgeschlossen
Kursnummer 241-15205
Zeitraum von Di. 09.04.2024 bis Di. 30.04.2024, 09:00 - 12:30 Uhr
Dauer 3 Termin(e)
Kursort TREFFPUNKT Rotebühlplatz
Kursgebühr 62,00 €
Kursleitung
Neuer Kurs  
Nach dem Zweiten Weltkrieg bildeten sich in den beiden deutschen Staaten völlig unterschiedliche künstlerische Traditionen aus. ´Hüben wie drüben' basierten diese auf ausländischem Import: im Westen der modernistische abstrakte Stil aus den USA, im Osten der figürliche Sozialistische Realismus.
Mit diesem begann auch der 1931 in Dresden geborene Gerhard Richter, als er in der ersten Hälfte der 1950er Jahre an der dortigen Akademie Wandmalerei studierte. Auch Neo Rauch (*1960), Vertreter der Neuen Leipziger Schule, erlernte an der dortigen Hochschule für Grafik und Buchkunst das figurative Handwerk.
Vorgestellt werden die jeweils wichtigsten Zentren, Stile und Künstler und ihre Werke nach '45. An ihnen wird, ausgehend von der Politik und Gesellschaft, die unterschiedliche Entwicklung nicht nur bis zum Mauerfall, sondern auch bis heute ablesbar.

Nur für Frauen – ein Angebot der Frauenakademie
Kurs abgeschlossen


Termin(e)

Datum
09.04.2024
Uhrzeit
09:00 - 12:30 Uhr
Ort
TREFFPUNKT Rotebühlplatz, Rotebühlplatz 28, 70173 Stuttgart
Datum
16.04.2024
Uhrzeit
09:00 - 12:30 Uhr
Ort
TREFFPUNKT Rotebühlplatz, Rotebühlplatz 28, 70173 Stuttgart
Datum
30.04.2024
Uhrzeit
09:00 - 12:30 Uhr
Ort
TREFFPUNKT Rotebühlplatz, Rotebühlplatz 28, 70173 Stuttgart


Das könnte Sie auch interessieren

volkshochschule stuttgart
TREFFPUNKT Rotebühlplatz
Rotebühlplatz 28 | 70173 Stuttgart
Tel: +49 (0)711 1873-800
Fax: +49 (0)711 1873-709
E-Mail: info@vhs-stuttgart.de

Postanschrift:
Fritz-Elsas-Str. 46/48 | 70174 Stuttgart

 

Social Media

Persönliche Anmeldung und Information
im TREFFPUNKT Rotebühlplatz

Mo-Fr: 09:00–13:00 Uhr und 14:00–20:00 Uhr
Sa: 09:00–14:00 Uhr (in den Schulferien geschlossen)

Telefonische Erreichbarkeit
Mo-Fr: 10:00–20:00 Uhr
Sa: 09:00–14:00 Uhr (nicht in den Schulferien)


Erfahren Sie mehr im Nachhaltigkeits- und im Kunstblog!


Hier gelangen Sie zum Bereich für Dozierende!