Kurssuche

  

Sie haben Ihre Kurse bis jetzt immer im gedruckten Programmbuch gesucht? Wir zeigen Ihnen hier, wie Sie auch online zu Ihrem Ziel kommen!

> Kursdetails

Live-Stream: Auf der Suche nach Eindeutigkeit. Wie die Flucht vor Ambiguität Gesellschaft und Kultur verändert


Status Kurs abgeschlossen
Kursnummer 202-16290
Beginn Di., 12.01.2021, 19:30 - 21:00 Uhr
Kursort Digitaler Lernort
Kursgebühr 0,00 €
Kursleitung
Bemerkungen Die Veranstaltung wird live gestreamt (über zoom). Sie können sie bequem von zu Hause an Ihrem Computer ansehen und mitdiskutieren. Für die Veranstaltung benötigen Sie folgende Zugangsdaten:
Link: https://us02web.zoom.us/j/82887328404?pwd=SEVjTmFOY1ZQVjJZNTZPcHl4MlBidz09
Meeting-ID: 828 8732 8404
Passwort: 814079
Voraussetzungen Technische Voraussetzungen: benötigt wird ein PC oder mobiles Endgerät (Laptop/Tablet/Smartphone), gute WLAN-Verbindung, Lautsprecher am Computer/ LapTop. Für eine bessere Tonqualität empfehlen wir ein Headset oder Kopfhörer mit Mikrofon, evtl. Kamera.
Das Webseminar wird über zoom gestreamt.

Inhalte

Mitzubringen/Materialien Die Veranstaltung wird live gestreamt (über zoom). Sie können sie bequem von zu Hause an Ihrem Computer ansehen und mitdiskutieren. Für die Veranstaltung benötigen Sie folgende Zugangsdaten:
Link: https://us02web.zoom.us/j/82887328404?pwd=SEVjTmFOY1ZQVjJZNTZPcHl4MlBidz09
Meeting-ID: 828 8732 8404
Passwort: 814079
Während die Welt immer komplexer wird, ist gleichzeitig - nicht nur in westlichen Gesellschaften - ein Rückgang an Ambiguitätstoleranz festzustellen. Die Fähigkeit, Widersprüche auszuhalten, Ungewissheiten zu ertragen, andere Sichtweisen gelten zu lassen, ist offensichtlich weltweit im Schwinden begriffen. Dies hat nicht nur Auswirkungen auf die Gesellschaft, etwa auf die Akzeptanz von Demokratie, sondern auch auf jene Bereiche der Kultur, die auf Ambiguitätstoleranz angewiesen sind, ja dazu beitragen könnten diese in der Gesellschaft zu stärken wie Theater, Kunst und Musik. Auch ein auf möglichst schnelle und effiziente Ausbildung gerichtetes Bildungssystem lässt immer weniger Raum für spielerische Kreativität.

Thomas Bauer ist Professor für Arabistik und einer der besten Islamwissenschaftler. Er ist von der Deutschen Forschungsgemeinschaft 2013 mit dem renommierten Leibniz-Preis ausgezeichnet worden. Zuletzt ist von ihm bei C.H. Beck das Buch "Warum es kein islamisches Mittelalter gab. Das Erbe der Antike und der Orient" erschienen.

Die Veranstaltung findet im Rahmen von www.vhs-wissen-live.de in Kooperation mit der vhs im Landkreis Erding und der vhs SüdOst statt.

Kurs abgeschlossen


volkshochschule stuttgart
TREFFPUNKT Rotebühlplatz
Rotebühlplatz 28 | 70173 Stuttgart
Tel: +49 (0)711 1873-800
Fax: +49 (0)711 1873-709
E-Mail: info@vhs-stuttgart.de

Postanschrift:
Fritz-Elsas-Str. 46/48 | 70174 Stuttgart

 

Social Media

Persönliche Anmeldung und Information im TREFFPUNKT Rotebühlplatz:
Geschlossen
bis voraussichtlich 31.01.2021

Telefonische Erreichbarkeit
Mo-Fr 10.00-20.00 Uhr

 


Erfahren Sie mehr im Ernährungs- und im Kunstblog!