Kurssuche

  

Sie haben Ihre Kurse bis jetzt immer im gedruckten Programmbuch gesucht? Wir zeigen Ihnen hier, wie Sie auch online zu Ihrem Ziel kommen!

*Das gedruckte Programmheft bildet  nur einen Einblick in das Programm ab. Alle Kurse finden Sie hier auf unserer Webseite!

> Kursdetails

Das Stuttgarter Polizeimuseum
Spektakuläre Verbrechen aus zwei Jahrhunderten
Führung

Status Kurs abgeschlossen
Kursnummer 222-18160
Beginn Fr., 25.11.2022, 16:30 - 18:30 Uhr
Dauer 1
Kursort Individuelle Ortsangabe
Kursgebühr 12,00 €
Kursleitung
Mitzubringen/Materialien Bitte bringen Sie einen gültigen Personalausweis / Reisepass mit!
Diese Führung eignet sich für Personen ab 16 Jahren.

Bitte bringen Sie eine FFP2-Maske mit.
Zusatzinformation Treffpunkt: Vor dem Haupteingang des Polizeipräsidium Stuttgart (Pragsattel),
Hahnemannstraße 1, 70191 Stuttgart

Anmeldung erforderlich namentlich mit Anschrift, keine Mehrfachanmeldung möglich.
Das Polizeimuseum Stuttgart präsentiert Polizeiarbeit aus zwei Jahrhunderten. Einblicke in die Techniken der Tatortarbeit und Spurensicherung, damals wie heute, sowie eine authentisch inszenierte Polizeiwache aus den 60er Jahren warten auf Sie. Die Rolle der Stuttgarter Polizei während des Nationalsozialismus wird eingehend beleuchtet. Die Entwicklung des Straßenverkehrs und die veränderten Aufgaben und Herausforderungen an die Arbeit der Polizei werden besprochen.
Kurs abgeschlossen


Termin(e)

Datum
25.11.2022
Uhrzeit
16:30 - 18:30 Uhr
Ort
Feuerbach


Das könnte Sie auch interessieren

volkshochschule stuttgart
TREFFPUNKT Rotebühlplatz
Rotebühlplatz 28 | 70173 Stuttgart
Tel: +49 (0)711 1873-800
Fax: +49 (0)711 1873-709
E-Mail: info@vhs-stuttgart.de

Postanschrift:
Fritz-Elsas-Str. 46/48 | 70174 Stuttgart

 

Social Media

Persönliche Anmeldung und Information im TREFFPUNKT Rotebühlplatz (ab 25.04.22)
Mo, Do, Fr: 14.00–19.00 Uhr
Di-Mi: 10.00–14.00 Uhr

Telefonische Erreichbarkeit
Mo-Fr: 10.00–20.00 Uhr


Erfahren Sie mehr im Ernährungs- und im Kunstblog!


Hier gelangen Sie zum Bereich für Dozent/innen!