Programm
> Kursdetails

„'Vollsortimenter in zentraler Lage“ - Zur Geschichte der Stuttgarter Kaufhäuser Breuninger, Tietz und Schocken Stadtspaziergang Stadtführung

1881 gründete Eduard Breuninger in der Münzstraße 1 das erste Warenhaus für Mode mit Änderungsschneiderei in Stuttgart - Das Stammhaus wurde rasch erweitert, 1929-31 entstand mit dem neuen Gebäude ein fortschrittliches und modernes Kaufhaus in seiner heutigen Lage.
In der Königstrasse 27 eröffnete Oskar Tietz 1905 eine Filiale seiner Kaufhäuser in Gera und München. Mit zwei weiteren Gebäuden in der Friedrichstraße und in der Marktstraße konnte er sein Sortiment erweitern.
In den liberalen 20er-Jahren fand Stuttgart mit dem Kaufhaus Schocken auch architektonisch Anschluss an die Moderne: Das 1928 eröffnete Kaufhaus Schocken, erbaut von Erich Mendelsohn im Bauhaus-Stil, stand gegenüber dem Tagblatt-Turm und dem Hegelhaus und erregte mit seiner eleganten Architektur weltweit Aufsehen.
Der Stadtspaziergang spürt den Anfängen und politisch- und kommerziell-geschuldeten Veränderungen der Kaufhaus-Kultur und ihrer Vor- und Nachbilder bis heute nach.

Zusatzinformation:
Treffpunkt: Vor dem Eingang des Stuttgarter Rathauses,
Marktplatz 1, 70173 Stuttgart



Status: Anmeldung möglich

Kursnr.: 191-08590

Beginn: Sa., 29.06.2019, 15:00 - 16:30 Uhr

Dauer: 1

Kursort: ! Individuelle Ortsangabe !

Gebühr: 9,00 €


Anmeldebedingung:
Anmeldung erforderlich

Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.


Datum
29.06.2019
Uhrzeit
15:00 - 16:30 Uhr
Ort
! Individuelle Ortsangabe !




volkshochschule stuttgart
TREFFPUNKT Rotebühlplatz
Rotebühlplatz 28 | 70173 Stuttgart
Tel: +49 (0)711 1873-800
Fax: +49 (0)711 1873-709
E-Mail: info@vhs-stuttgart.de

Öffnungszeiten Anmeldung/Information:
Mo – Fr, 8:00 – 20:00 Uhr; Sa, 8:00 – 13:00 Uhr

Postanschrift:
Fritz-Elsas-Str. 46/48 | 70174 Stuttgart