Programm
> Kursdetails

Frauen und Kinder in den 1940er Jahren

Ein extremes Spannungsfeld prägte die Jahre nach 1945: Einerseits unbewältigte Vergangenheit, unzählige Kriegstote, zerrissene Familien und Städte in Trümmern - andererseits Frieden, privater Neubeginn, Nachkriegsalltag, politische Neuordnung. Frauen prägten diese Zeit maßgeblich: Die sog. Trümmerfrauen räumten den Schutt in den zerbombten Städten weg. Sie nahmen in den Betrieben die Stellung ihrer toten, versehrten oder kriegsgefangenen Männer ein, mussten aber oftmals wieder zurück zu Küche und Herd. Auch für Kinder waren die Jahre nach dem Krieg entbehrungsreich und viele hungerten vor allem im extrem harten Winter 1946/47. Care-Pakete und Schulspeisungen aus den USA milderten ein wenig die Hungersnot. Das Elend fand im Westen erst mit der Währungsreform 1948 ein Ende, als die DM eingeführt und 1949 die BRD gegründet wurde.



Status: Kurs abgeschlossen

Kursnr.: 201-02280

Beginn: Mi., 27.05.2020, 18:30 - 20:45 Uhr

Dauer: 0

Kursort: TREFFPUNKT Rotebühlplatz

Gebühr: 20,00 €




Rotebühlplatz 28, 70173 Stuttgart

Für diesen Kurs sind keine Termine vorhanden.

Abgelaufen


volkshochschule stuttgart
TREFFPUNKT Rotebühlplatz
Rotebühlplatz 28 | 70173 Stuttgart
Tel: +49 (0)711 1873-800
Fax: +49 (0)711 1873-709
E-Mail: info@vhs-stuttgart.de


Social Media

Öffnungszeiten Anmeldung/Information (telefonisch & per Mail) während Corona:
Mo – Fr, 8:00 – 18:00 Uhr

Postanschrift:
Fritz-Elsas-Str. 46/48 | 70174 Stuttgart


      Erfahren Sie mehr im vhs Blog!