Programm
> Kursdetails

Das Wilhelma Theater - Ein Stuttgarter Juwel! Backstage-Führung im Wilhelma Theater mit anschließendem Besuch des Schauspiels "Glaube, Liebe, Hoffnung" Vom Himmel durch die Welt zur Hölle?

Das Schicksal des Wilhelma-Theaters ist ein ereignisreiches Kapitel der Stuttgarter Stadtgeschichte. Als Bürgertheater gedacht, avancierte es zum intimen Hoftheater für König Wilhelm I. von Württemberg. Spätere Nutzungen, etwa als Operettentheater in der Zeit vor dem Ersten Weltkrieg oder als "Lichtspielhaus", setzten dem klassizistischen Bau so sehr zu, dass man zu Beginn der 70er Jahre an Abriss dachte. Nach aufwändiger Restaurierung stieg es wie Phoenix aus der Asche wieder zu altem Glanz empor. Heute zählt es mit dem "pompejanischen" Zuschauerraum zu den schönsten Theaterräumen des 19. Jahrhunderts. Seit 1987 wird das Theater von der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst genutzt.
Entdecken Sie das bauliche Kleinod auf ungewöhnlichen Wegen, von der Unterbühne bis zum Zuschauerraum mit der Königsloge.
Nach einer Pause (1 Std.)besuchen Sie gemeinsam die Aufführung "Glaube, Liebe,Hoffnung" von Ödön von Horváth.

Inhalte:
Die Person ist jung, alleinstehend, weiblich und sie braucht sehr dringend Geld. Sie beschließt, ihren Körper zu verkaufen. Mit dem könnten sie machen, „was die Herren nur wollen“. Einzige Bedingung: sie möchte das Geld bitte sofort ausbezahlt bekommen, den Körper werde sie zur Verfügung stellen, sobald dieser einmal im Leichenschauhaus bei den Herren Präparatoren eintreffen würde.
Dies ist der Ausgangspunkt eines Dramas, das sich auf Tatsachen beruft. Ödon von Horváth hat in seinem Stück, das er auf seine eigene, liebevolle Weise mit „ein kleiner Totentanz“ untertitelt, ein Gesellschaftsbild gezeichnet, das uns zugleich überspitzt und alltäglich erscheint.

Es spielen die Studierenden des 3. Jahrgangs der staatlichen Hochschule für Schauspiel Stuttgart:
Anna Caterina Fadda, Vera-Cosima Gutmann, Luise Harder, Theresa Mußmacher, Fatih Kösoglu, Julian Mantaj, Simon Rusch und Eduard Zhukov

Mitzubringen/Materialien:
Für die Führung ist Trittsicherheit erforderlich! Bitte achten Sie auf geeignetes Schuhwerk.

Zusatzinformation:
Treffpunkt: Haupteingang Wilhelmatheater,
Neckartalstr. 6, 70376 Stuttgart



Status: fast ausgebucht

Kursnr.: 192-08220

Beginn: Sa., 26.10.2019, 17:00 - 21:30 Uhr

Dauer: 1

Kursort: ! Individuelle Ortsangabe !

Gebühr: 25,00 € inkl. Führung und Eintrittskarte für das Theaterstück (Kat 2/EUR 18,00)


Anmeldebedingung:
Anmeldung erforderlich. Anmeldeschluss 18.10.2019,
danach ist kein kostenfreier Rücktritt mehr möglich!

Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.


Datum
26.10.2019
Uhrzeit
17:00 - 21:30 Uhr
Ort
! Individuelle Ortsangabe !




volkshochschule stuttgart
TREFFPUNKT Rotebühlplatz
Rotebühlplatz 28 | 70173 Stuttgart
Tel: +49 (0)711 1873-800
Fax: +49 (0)711 1873-709
E-Mail: info@vhs-stuttgart.de


Social Media

Öffnungszeiten Anmeldung/Information:
Mo – Fr, 8:00 – 20:00 Uhr;
Sa, 8:00 – 13:00 Uhr

Postanschrift:
Fritz-Elsas-Str. 46/48 | 70174 Stuttgart


      Erfahren Sie mehr im vhs Blog!