Programm
> Kursdetails

Geschichte der Musik - Musik in der Geschichte


Status Kurs abgeschlossen
Kursnummer 202-14002
Zeitraum von Mo. 16.11.2020 bis Mo. 07.12.2020, 14:00 - 16:30 Uhr
Dauer 4
Kursort TREFFPUNKT Rotebühlplatz
Kursgebühr 80,00 €
Kursleitung
Ziel ist, die Entwicklung der mitteleuropäischen Musik in ihren kulturgeschichtlichen und gesellschaftlichen Zusammenhängen kennen zu lernen - Musik vom Mittelalter bis in die Anfänge der neuen Musik im 20. Jh. Neben dem Kennenlernen der Formen und Stile geht es darum, dass Musik nicht im luftleeren Raum steht, sondern von Menschen in ihrer Zeit und für ihre Zeit gemacht wurde. Welche Zusammenhänge mit dem Weltbild, der Dichtung und den bildenden Künsten der jeweiligen Zeit lassen sich entdecken? Ausgehend von Hörbeispielen sollen auch eigene Hörerfahrungen eingebracht werden.

Schon gewusst ...
Der Lehrgang 202-14000 setzt sich aus den Kursen 202-14001 bis 202-14004 zusammen. Im Frühjahrsemester 2021 können Sie gleich anschließen mit weiteren Disziplinen, wie beispielsweise Philosophie, Literatur, Ökonomie, Naturwissenschaften .
Einzelbuchungen sind immer möglich.

Kurs abgeschlossen



Datum
16.11.2020
Uhrzeit
14:00 - 16:30 Uhr
Ort
Rotebühlplatz 28, TREFFPUNKT Rotebühlplatz; B001 Theodor-Bäuerle-Saal
Datum
23.11.2020
Uhrzeit
14:00 - 16:30 Uhr
Ort
Rotebühlplatz 28, TREFFPUNKT Rotebühlplatz; B001 Theodor-Bäuerle-Saal
Datum
30.11.2020
Uhrzeit
14:00 - 16:30 Uhr
Ort
Rotebühlplatz 28, TREFFPUNKT Rotebühlplatz; B001 Theodor-Bäuerle-Saal
Datum
07.12.2020
Uhrzeit
14:00 - 16:30 Uhr
Ort
Rotebühlplatz 28, TREFFPUNKT Rotebühlplatz; B001 Theodor-Bäuerle-Saal


volkshochschule stuttgart
TREFFPUNKT Rotebühlplatz
Rotebühlplatz 28 | 70173 Stuttgart
Tel: +49 (0)711 1873-800
Fax: +49 (0)711 1873-709
E-Mail: info@vhs-stuttgart.de

Postanschrift:
Fritz-Elsas-Str. 46/48 | 70174 Stuttgart

 

Social Media

Persönliche Anmeldung und Information im TREFFPUNKT Rotebühlplatz:
Geschlossen
bis voraussichtlich 31.01.2021

Telefonische Erreichbarkeit
Mo-Fr 10.00-20.00 Uhr

 


Erfahren Sie mehr im Ernährungs- und im Kunstblog!