Literatur, Musik und Dialog


Bei Literaturveranstaltungen, Gesprächsrunden oder Konzerten in den verschiedensten Formaten sind regelmäßig Persönlichkeiten aus dem überregionalen kulturellen Umfeld wie auch aus der Region zu Gast.


Autor/in im Gespräch

In einem persönlichen Gespräch mit Dr. Wolfgang Niess – Historiker, Moderator und selbst Autor – kommen in dieser Veranstaltungsreihe namhafte Autor/innen zu Wort. Besprochen wird ein Werk des/r Autors/in, wobei ausgewählte Textpassagen vorgetragen werden. Dabei rückt neben den Buchinhalten und dessen Aktualitätsbezug auch die Biografie des jeweiligen Gastes in den Fokus des Gesprächs.

 

Gerald Knaus: „Welche Grenzen brauchen wir? Zwischen Empathie und Angst - Flucht, Migration und die Zukunft von Asyl - SPIEGEL-Bestseller“

Kein anderes Thema hat die europäische Politik in den letzten Jahren so beeinflusst wie die Debatte um Geflüchtete, Asyl und Migration. Dabei wird die Diskussion dominiert von Schlagworten, falschen Tatsachenbehauptungen und Scheinlösungen.

Gerald Knaus erklärt in seinem Buch, worum es tatsächlich geht, und zeigt, dass humane Grenzen möglich sind. Der Migrationsexperte, dessen Analysen Regierungen in ganz Europa beeinflusst haben, erläutert, welche Grundsatzprobleme wir dafür lösen müssten und wie aus abstrakten Prinzipien mehrheitsfähige umsetzbare Politik werden kann. Er erklärt außerdem, warum das vielen Gesellschaften schwer fällt und selbst viele Bürger mit widersprüchlichen Emotionen ringen - hier Empathie, da Angst vor Kontrollverlust – und wie eine Politik, die Fakten und Emotionen ernst nimmt, möglich wird.

Gerald Knaus ist Gründungsdirektor der Denkfabrik European Stability Initiative (ESI). Er ist ein international bekannter Experte und berät Regierungen und Institutionen in Europa bei den Themen Flucht, Migration und Menschenrechte. Er studierte Philosophie, Politik und Internationale Beziehungen in Oxford, Brüssel und Bologna, ist Gründungsmitglied des European Council on Foreign Relations und war für fünf Jahre Associate Fellow am Carr Center for Human Rights Policy der Harvard Kennedy School – John F. Kennedy School of Governance in den USA. Gerald Knaus lebt in Berlin.

In Kooperation mit der Stadtbibliothek und dem Literaturhaus.

Datum: 15.10.2021, 20.00 Uhr
Ort: TREFFPUNKT Rotebühlplatz
Preis: EUR 9.00

 



Made in Stuttgart

Kommen Sie mit auf eine farbenfrohe Reise in die Welt des Tanzes. Die Tanzschule Natalie präsentiert im Rahmen von MADE IN STUTTGART 2021 ihr vielfältiges, internationales Bühnen-Programm: Von klassischem Ballett bis zu Modern Dance, von russischer Folklore über osteuropäische Volkstänze zur italienischen Tarantella – Tänze voller Lebensfreude, Humor und Temperament.

Weitere Veranstaltungen und Informationen rund um das interkulturelle Festival Made in Stuttgart 2021 finden Sie unter: https://mis.madeingermany-stuttgart.de/

Im Rahmen von Made in Stuttgart – Das Interkulturelle Festival 2021.

Eine Kooperation mit dem Forum der Kulturen Stuttgart e. V.

Termin: Mittwoch, 24.11.2021, 19.00 Uhr
Ort: TREFFPUNKT Rotebühlplatz
Preis: EUR 10.00


volkshochschule stuttgart
TREFFPUNKT Rotebühlplatz
Rotebühlplatz 28 | 70173 Stuttgart
Tel: +49 (0)711 1873-800
Fax: +49 (0)711 1873-709
E-Mail: info@vhs-stuttgart.de

Postanschrift:
Fritz-Elsas-Str. 46/48 | 70174 Stuttgart

 

Social Media

Persönliche Anmeldung und Information im TREFFPUNKT Rotebühlplatz:
Mo, Do, Fr: 14.00–19.00 Uhr
Di-Mi: 10.00–14.00 Uhr

Telefonische Erreichbarkeit
Mo-Fr: 10.00–20.00 Uhr


Erfahren Sie mehr im Ernährungs- und im Kunstblog!


Hier gelangen Sie zum Bereich für Dozent/innen!