vhs Frauenakademie

Von Frauen für Frauen

Die Frauenakademie ist ein ganzheitlich konzipierter Frauenstudiengang ohne formale Voraussetzungen.

Zielgruppe:
Frauen, die

  • an persönlicher Weiterbildung interessiert sind,
  • einen beruflichen Wiedereinstieg erwägen,
  • sich in oder nach einer Familienphase befinden,
  • Orientierung nach außen suchen und offen für neue Anregungen und Kontakte sind,
  • Ihre Berufstätigkeit beendet haben

Studienverlauf und Inhalte

Beginn: jederzeit möglich, auch während dem Semester
Dauer: 6-8 Semester. Nach der regulären Studienzeit haben Sie die Möglichkeit weiterhin Kurse an der Frauenakademie zu belegen.
Inhalt: Sie stellen sich Ihren individuellen Stundenplan aus folgenden Bereichen selbst zusammen:

  • allgemeinbildende Seminare
    Psychologie, Philosophie, Literatur, Kunstgeschichte, Architektur, Politik, Soziologie, Musik, Weltreligionen, Resilienz, ...
  • methodische Seminare
    Lern- und Gedächtnistechniken, Arbeitstechniken, Medienkompetenz, ...
  • berufsrelevante Seminare
    Kommunikation, Gesprächsführung, ...

Sie starten neu an der Frauenakademie? Wir bieten zusätzlich zwei Veranstaltungsformate an, die vor allem der Vernetzung der Frauen untereinander dienen:

  • Wir sind die Frauenakademie!
    Lernen Sie die Frauenakademie und die Frauen kennen und Formulieren Sie Ihre persönlichen Ziele und Erwartungen
  • Frauenakademie – Hautnah!
    An jedem Termin wird ein anderes Thema, das von Teilnehmerinnen oder Kursleiterinnen gestellt wird, beleuchtet.

Unterrichtszeiten
Dienstag und/oder Donnerstag von 08.30 - 12.00 Uhr

und/oder Mittwoch 14.00 - 17.30 Uhr
In den Schulferien findet kein Unterricht statt.

Kinderbetreuung
Vormittags wird eine kostenlose Kinderbetreuung für Kinder ab 2 Jahren angeboten. Mehr Infos zur Kinderbetreuung.


Abschluss / Zertifikat

Bei regelmäßiger Teilnahme erhalten Sie nach 6-8 Semestern eine Teilnahmebescheinigung.
Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, ein Zertifikat der Frauenakademie – zertifiziert durch den Volkshochschulverband Baden-Württemberg – zu erwerben.


Fachbereichsleiterin
Raphaela Huber
0711 1873-725
E-Mail an Raphaela Huber

Pädagogische Mitarbeiterin
Cerstin Adam-Klitzing
0711 1873-724
E-Mail an Cerstin Adam-Klitzing

Sachbearbeiterin
Karin Abeßer
0711 1873-725
E-Mail an Karin Abeßer


 

Alle Termine der Frauenakademie:

From Illusory Freedom to Ravensbrück Lesbianism between Weimar Germany and Nazism

This talk investigates the changes in the life conditions and social perceptions of lesbians between the Weimar Republic and the sedimentation of Nazism, focusing on Ravensbrück, the only concentration camp for women. Although at the end of the Weimar Republic lesbianism had emancipated and found its space through the creation of a collective consciousness, following Hitler’s rise to power the "lesbian issue" was addressed in a controversial way - since it was not officially punishable by the law. Therefore, the Ravensbrück camp was chosen as the place to intern lesbians and all the women considered "asozial". As a consequence, lesbianism was once again contextualized and stigmatized within a new (forgotten) environment, in which the role of the women was manipulated by a patriarchal system.
for women only



Status: Plätze frei

Kursnr.: 192-18472

Beginn: Di., 05.11.2019, 16:00 - 18:00 Uhr

Dauer: 1

Kursort: TREFFPUNKT Rotebühlplatz

Gebühr: 15,00 €


Anmeldebedingung:
For women only


Rotebühlplatz 28, 70173 Stuttgart

Datum
05.11.2019
Uhrzeit
16:00 - 18:00 Uhr
Ort
Rotebühlplatz 28, TREFFPUNKT Rotebühlplatz; A401 Textiles Werken




volkshochschule stuttgart
TREFFPUNKT Rotebühlplatz
Rotebühlplatz 28 | 70173 Stuttgart
Tel: +49 (0)711 1873-800
Fax: +49 (0)711 1873-709
E-Mail: info@vhs-stuttgart.de

Öffnungszeiten Anmeldung/Information:
Mo – Fr, 8:00 – 20:00 Uhr; Sa, 8:00 – 13:00 Uhr

Postanschrift:
Fritz-Elsas-Str. 46/48 | 70174 Stuttgart