vhs Frauenakademie

Von Frauen für Frauen

Die Frauenakademie ist ein ganzheitlich konzipierter Frauenstudiengang ohne formale Voraussetzungen.

Zielgruppe:
Frauen, die

  • an persönlicher Weiterbildung interessiert sind,
  • einen beruflichen Wiedereinstieg erwägen,
  • sich in oder nach einer Familienphase befinden,
  • Orientierung nach außen suchen und offen für neue Anregungen und Kontakte sind,
  • Ihre Berufstätigkeit beendet haben

Studienverlauf und Inhalte

Beginn: jederzeit möglich, auch während dem Semester
Dauer: 6-8 Semester. Nach der regulären Studienzeit haben Sie die Möglichkeit weiterhin Kurse an der Frauenakademie zu belegen.
Inhalt: Sie stellen sich Ihren individuellen Stundenplan aus folgenden Bereichen selbst zusammen:

  • allgemeinbildende Seminare
    Psychologie, Philosophie, Literatur, Kunstgeschichte, Architektur, Politik, Soziologie, Musik, Weltreligionen, Resilienz, ...
  • methodische Seminare
    Lern- und Gedächtnistechniken, Arbeitstechniken, Medienkompetenz, ...
  • berufsrelevante Seminare
    Kommunikation, Gesprächsführung, ...

Sie starten neu an der Frauenakademie? Wir bieten zusätzlich zwei Veranstaltungsformate an, die vor allem der Vernetzung der Frauen untereinander dienen:

  • Wir sind die Frauenakademie!
    Lernen Sie die Frauenakademie und die Frauen kennen und Formulieren Sie Ihre persönlichen Ziele und Erwartungen
  • Frauenakademie – Hautnah!
    An jedem Termin wird ein anderes Thema, das von Teilnehmerinnen oder Kursleiterinnen gestellt wird, beleuchtet.

Unterrichtszeiten
Dienstag und/oder Donnerstag von 08.30 - 12.00 Uhr

und/oder Mittwoch 14.00 - 17.30 Uhr
In den Schulferien findet kein Unterricht statt.

Kinderbetreuung
Mehr Informationen zur Kinderbetreuung finden Sie hier.


Abschluss / Zertifikat

Bei regelmäßiger Teilnahme erhalten Sie nach 6-8 Semestern eine Teilnahmebescheinigung.
Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, ein Zertifikat der Frauenakademie – zertifiziert durch den Volkshochschulverband Baden-Württemberg – zu erwerben.


Fachbereichsleiterin
Monika Kurz
0711 1873-758
E-Mail an Monika Kurz

Pädagogische Mitarbeiterin
Cerstin Adam-Klitzing
0711 1873-724
E-Mail an Cerstin Adam-Klitzing

Sachbearbeiterin
Karin Abeßer
0711 1873-782
E-Mail an Karin Abeßer


 

Alle Termine der Frauenakademie:

> Kursdetails

Frauengesundheit: Die Angst vor dem Malheur……….
Die Blase und ihre Schwächen

Status fast ausgebucht
Kursnummer 222-15646
Beginn Do., 19.01.2023, 18:00 - 19:30 Uhr
Dauer 1
Kursort ZOOM
Kursgebühr 9,00 €
Kursleitung
Neuer Kurs   vhs Digital  
Der Bedarf an Gesundheitsberatung, Vorsorge und qualitativ hochwertiger Behandlung ist vor dem Hintergrund steigender Lebenserwartung, wachsendem Gesundheitsbewusstseins und einer Zunahme chronischer Erkrankungen, hoch.
Eine übersensible Blase bringt viele Menschen in Verlegenheit und kann grundsätzlich jeden Menschen in jedem Lebensalter betreffen. Häufiger tritt die Situation mit zunehmenden Alter beim weiblichen Geschlecht auf: ältere Frauen leiden doppelt so häufig darunter wie ältere Männer. Jede vierte Frau über 50 Jahren klagt über eine Form von Harn-Inkontinenz. Wir sind gewöhnt, unseren Körper unter Kontrolle zu haben. Mit einem Mal gibt es eine Einschränkung: Sie verlieren ungewollt Urin. Scham und Unsicherheit sind oft die Folge. Sie fühlen sich in Ihrer eigenen Haut nicht mehr wohl. Sie beginnen, beliebte Tätigkeiten zu meiden, Ihre Blase in immer kürzeren Abständen zu entleeren und vielleicht sogar weniger zu trinken. Ein Teufelskreis, der das Problem nur verschlimmert.
Doch auch kleine Dinge tragen oft zur Linderung bei. Wo aber kommt der Harndrang her, wenn man eigentlich nicht “muss”?
Darüber spricht Frau Prof. Dr. Christl Reisenauer, Leiterin des Beckenbodenzentrums der Universitäts-Frauenklinik.
Um Ihnen Antworten auf Ihre Fragen und wertvolle Informationen geben zu können, haben wir die Frauenakademie des Forschungsinstitutes für Frauengesundheit an der Universitäts-Frauenklinik Tübingen, für einen Vortrag gewinnen können.


Termin(e)

Datum
19.01.2023
Uhrzeit
18:00 - 19:30 Uhr
Ort
ZOOM


Das könnte Sie auch interessieren

volkshochschule stuttgart
TREFFPUNKT Rotebühlplatz
Rotebühlplatz 28 | 70173 Stuttgart
Tel: +49 (0)711 1873-800
Fax: +49 (0)711 1873-709
E-Mail: info@vhs-stuttgart.de

Postanschrift:
Fritz-Elsas-Str. 46/48 | 70174 Stuttgart

 

Social Media

Persönliche Anmeldung und Information im TREFFPUNKT Rotebühlplatz (ab 25.04.22)
Mo, Do, Fr: 14.00–19.00 Uhr
Di-Mi: 10.00–14.00 Uhr

Telefonische Erreichbarkeit
Mo-Fr: 10.00–20.00 Uhr


Erfahren Sie mehr im Ernährungs- und im Kunstblog!


Hier gelangen Sie zum Bereich für Dozent/innen!