vhs Frauenakademie

Von Frauen für Frauen

Die Frauenakademie ist ein ganzheitlich konzipierter Frauenstudiengang ohne formale Voraussetzungen.

Zielgruppe:
Frauen, die

  • an persönlicher Weiterbildung interessiert sind,
  • einen beruflichen Wiedereinstieg erwägen,
  • sich in oder nach einer Familienphase befinden,
  • Orientierung nach außen suchen und offen für neue Anregungen und Kontakte sind,
  • Ihre Berufstätigkeit beendet haben

Studienverlauf und Inhalte

Beginn: jederzeit möglich, auch während dem Semester
Dauer: 6-8 Semester. Nach der regulären Studienzeit haben Sie die Möglichkeit weiterhin Kurse an der Frauenakademie zu belegen.
Inhalt: Sie stellen sich Ihren individuellen Stundenplan aus folgenden Bereichen selbst zusammen:

  • allgemeinbildende Seminare
    Psychologie, Philosophie, Literatur, Kunstgeschichte, Architektur, Politik, Soziologie, Musik, Weltreligionen, Resilienz, ...
  • methodische Seminare
    Lern- und Gedächtnistechniken, Arbeitstechniken, Medienkompetenz, ...
  • berufsrelevante Seminare
    Kommunikation, Gesprächsführung, ...

Sie starten neu an der Frauenakademie? Wir bieten zusätzlich zwei Veranstaltungsformate an, die vor allem der Vernetzung der Frauen untereinander dienen:

  • Wir sind die Frauenakademie!
    Lernen Sie die Frauenakademie und die Frauen kennen und Formulieren Sie Ihre persönlichen Ziele und Erwartungen
  • Frauenakademie – Hautnah!
    An jedem Termin wird ein anderes Thema, das von Teilnehmerinnen oder Kursleiterinnen gestellt wird, beleuchtet.

Unterrichtszeiten
Dienstag und/oder Donnerstag von 08.30 - 12.00 Uhr

und/oder Mittwoch 14.00 - 17.30 Uhr
In den Schulferien findet kein Unterricht statt.

Kinderbetreuung
Vormittags wird eine kostenlose Kinderbetreuung für Kinder ab 2 Jahren angeboten. Mehr Infos zur Kinderbetreuung.


Abschluss / Zertifikat

Bei regelmäßiger Teilnahme erhalten Sie nach 6-8 Semestern eine Teilnahmebescheinigung.
Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, ein Zertifikat der Frauenakademie – zertifiziert durch den Volkshochschulverband Baden-Württemberg – zu erwerben.


Fachbereichsleiterin
Raphaela Huber
0711 1873-725
E-Mail an Raphaela Huber

Pädagogische Mitarbeiterin
Cerstin Adam-Klitzing
0711 1873-724
E-Mail an Cerstin Adam-Klitzing

Sachbearbeiterin
Karin Abeßer
0711 1873-725
E-Mail an Karin Abeßer


 

Alle Termine der Frauenakademie:

> Kursdetails

E-Learningkurs: Demokratie geht Digital! Zivilgesellschaft im Netz In Zusammenarbeit mit der Landeszentrale für politische Bildung

Unsere Demokratie geht digital: Schon jetzt beziehen wir vielfältige Informationen aus dem Netz, können per App aktuelle Gesetzesinitiativen bewerten und Online-Petitionen unterschreiben. Wir sind nicht mehr nur Konsument*innen, sondern setzen über social-media-Kanäle selber Themen und verbreiten inhaltliche Positionen. In Estland wird das Parlament über´s Netz gewählt und in Tübingen stimmen Bürger*innen über kommunalpolitische Themen mit ab.
Das alles zeigt, dass der digitale Wandel schon jetzt Einfluss auf unser demokratisches Gemeinwesen nimmt. Höchste Zeit also zu schauen, ob sich die technische Entwicklung entlang demokratischer Leitplanken bewegt!
Was läuft gut und ist zu unterstützen, was muss uns besorgt machen? Welche guten, digitalen Teilhabemöglichkeiten sind schon jetzt empfehlenswert, und welche zukünftigen Impulse sind notwendig, um das Netz demokratischer zu machen? Welche Medienkompetenz brauchen wir, um uns auch im Netz für Demokratie und Menschenrechte stark machen zu können?
Wir laden herzlich dazu ein, digitale demokratische Möglichkeiten zu diskutieren und auszuprobieren!

Voraussetzungen:
Für die Kursteilnahme erforderlich sind Internet-Anschluss und E-Mail-Adresse, ggf. Programm für mp3 und PC-Lautsprecher. Vorkenntnisse im Bereich Online-Kommunikation sind nicht notwendig.
Zeitlicher Aufwand
Ihr zeitlicher Aufwand liegt bei ca. drei Stunden pro Woche und kann individuell bestimmt werden.

Inhalte:
Vier Module behandeln das Thema aus unterschiedlicher Perspektive und werden Woche für Woche frei geschaltet.

Modul 1
Ich google meine Infos: aber wie, wo und warum? Digitale Daten einordnen und bewerten Das Funktionieren demokratischer Gesellschaften ist auf die Verfügbarkeit vielseitiger und vertrauenswürdiger Informationen angewiesen. Doch wie und wo finde ich sie im Netz? Autor: Prof. Dr. Harald Strauß, Hochschule für Kommunikation und Gestaltung, Stuttgart

Modul 2
Ich bild´ mir eine Meinung: Darauf muss ich digital achten! Influencer*innen und Interessengruppen Nach der Information beginnt der Willensbildungs- und Entscheidungsfindungsprozess. Welchen Einfluss darauf haben die sozialen Medien und digitalen Möglichkeiten? Autorin: Dr. Antje Schrupp, Bloggerin „Aus Liebe zur Freiheit“, Frankfurt

Modul 3
Wir machen mit: Gesellschaft im Netz! Demokratie geht digital Wie und wo kann ich im Netz gesellschaftspolitisch aktiv werden und mich mit anderen Positionen auseinandersetzen? Was bedeutet E-Partizipation? Autorin: Prof. Dr. Marianne Kneuer, Universität Hildesheim

Modul 4
Die Politik muss liefern: Wir brauchen ein demokratisches Netz! Netzpolitik für eine medienkompetente Gesellschaft Welche politischen Weichenstellungen führen zu einem demokratischen Netz? Wie können Datenschutz, Urheberrechte, das Recht auf informationelle Selbstbestimmung gestärkt werden, ohne die kreativen Möglichkeiten des Internets zu sehr einzuschränken?
Autor: Prof. Dr. Wolf J. Schünemann, Universität Hildesheim

Mitzubringen/Materialien:
Anmeldung über :
Sabine Keitel sabine.keitel@lpb.bwl.de Mit Angabe der Kursnummer: 46/19/20

Der web-Talk am 08.05.20 ist für Sie kostenfrei zu besuchen.(siehe 201-04176)

Teilnahme-Voraussetzungen
Für die Kursteilnahme erforderlich sind Internet-
Anschluss und E-Mail-Adresse, ggf. Programm
für mp3 und PC-Lautsprecher. Vorkenntnisse
im Bereich Online-Kommunikation sind nicht
notwendig.

Zusatzinformation:
Treffpunkt
www.elearning-politik.de,
oder:
https://elearning-politik.adobeconnect.com/freiheit/
Der Zugang zum Kursraum wird zehn Tage vor Kursstart zugeschickt.



Status: Anmeldung möglich

Kursnr.: 201-04177

Zeitraum: von Fr. 15.05.2020 bis Fr. 05.06.2020, 16:00 - 17:00 Uhr

Dauer: 5

Kursort: Digitaler Lernort

Gebühr: 25,00 €


Anmeldebedingung:
Sabine Keitel, Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg
Fachbereich E-Learning,
sabine.keitel@lpb.bwl.de
Mit Angabe der Kursnummer: 46/19/20


DIGI




Datum
08.05.2020
Uhrzeit
16:00 - 17:00 Uhr
Ort
! Digitaler Lernort !
Datum
15.05.2020
Uhrzeit
16:00 - 17:00 Uhr
Ort
! Digitaler Lernort !
Datum
22.05.2020
Uhrzeit
16:00 - 17:00 Uhr
Ort
! Digitaler Lernort !
Datum
29.05.2020
Uhrzeit
16:00 - 17:00 Uhr
Ort
! Digitaler Lernort !
Datum
05.06.2020
Uhrzeit
16:00 - 17:00 Uhr
Ort
! Digitaler Lernort !




volkshochschule stuttgart
TREFFPUNKT Rotebühlplatz
Rotebühlplatz 28 | 70173 Stuttgart
Tel: +49 (0)711 1873-800
Fax: +49 (0)711 1873-709
E-Mail: info@vhs-stuttgart.de


Social Media

Öffnungszeiten Anmeldung/Information (telefonisch & per Mail) während Corona:
Mo – Fr, 8:00 – 18:00 Uhr

Postanschrift:
Fritz-Elsas-Str. 46/48 | 70174 Stuttgart


      Erfahren Sie mehr im vhs Blog!