Detailansicht

Demokratie im Fadenkreuz: Hass, Hetze und Gewalt - ein modernes Phänomen?

Vor gut 100 Jahren wurde der von der Schwäbischen Alb stammende Politiker Matthias Erzberger (1871-1921) ermordet. Dem Tod des einflussreichen Politikers ging eine öffentliche Hetzkampagne voraus, die mit Worten in den Medien begann, zu Erzbergers Ermordung beitrug und schließlich zu einer Welle von Gewalt wurde, Spätestens seit der Ermordung Walter Lübckes 2019 sind Vergleiche zu dieser Zeit sehr präsent. Zurecht?

„Ein Demokrat in Zeiten des Hasses“ – so ist Erzberger einmal genannt worden. Die Frage ist: Wie steht es heute, in unseren Zeiten, um Hass, Gewalt und Demokratie?


Diana Hörger (SWR) spricht mit Benjamin Dürr und Birgül Akpinar über Angriffe und Hetzkampagnen auf Personen des Öffentlichen Lebens, über die Notwendigkeit, in Krisenzeiten große Entscheidungen zu treffen.

In Zusammenarbeit mit der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. BW
 

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Foto: Geralt / Pixabay
Zurück

volkshochschule stuttgart
TREFFPUNKT Rotebühlplatz
Rotebühlplatz 28 | 70173 Stuttgart
Tel: +49 (0)711 1873-800
Fax: +49 (0)711 1873-709
E-Mail: info@vhs-stuttgart.de

Postanschrift:
Fritz-Elsas-Str. 46/48 | 70174 Stuttgart

 

Social Media

Persönliche Anmeldung und Information im TREFFPUNKT Rotebühlplatz (ab 25.04.22)
Mo, Do, Fr: 14.00–19.00 Uhr
Di-Mi: 10.00–14.00 Uhr

Telefonische Erreichbarkeit
Mo-Fr: 10.00–20.00 Uhr


Erfahren Sie mehr im Ernährungs- und im Kunstblog!


Hier gelangen Sie zum Bereich für Dozent/innen!